Daygoro Serón

Daygoro Serón

Violoncello

Ensemblespiel, Kammermusik

Herr Daygoro Serón ist in Valdivia, Chile geboren. Seine musikalische Ausbildung auf dem Instrument Violoncello begann er 2002 mit dem Studium am Konservatorium der Austral Universität Chile, und anschließend ab dem Jahr 2007 studierte er an der Päpstlichen katholischen Universität Chiles weiter. Ab 2011 vervollständigte er seine musikalische Ausbildung mit dem Studium Violoncello an der Universität Mozarteum Salzburg bei Frau Heidi Litschauer und beim Cellisten Giovanni Gnocchi. 

Er spielte ab dem Jahr 2008 als Solo-Cellist des Chilean National Youth Orchstra, im Kammerorchester der katholischen Universität, im Patagonien-Quartett und bei verschiedenen Konzerten der Universität Mozarteum Salzburg.

Von 2005 bis 2011 war er außerdem als Cello-Lehrer und Projekt-Leiter in angesehenen Chilenischen Musikschulen erfolgreich tätig.

Seit 2011 ist Herr Serón als Cellist und Arrangeur auch in Wien tätig. Er arrangiert und schreibt Bearbeitungen von Latein amerikanischer Musik für das Patagonien Quartettes. Es folgen Konzertauftritte in Österreich, Italien und Chile. Das Patagonien Quartett wurde im Jahr 2016 mit dem 1. Preis beim Wettbewerb "XVII Internationale di Musica" in Turin ausgezeichnet. Er ist Gründer und Vizepräsident der Gesellschaft für chilenische Musik in Wien (SIMUC).

Seit 2016 ist er Cellist in der "Philharmonie Salzburg".

Am Triola Musikinstitut unterrichtet Herr Serón seit 2014. 

 

 

 

Bundesverband der Freien Musikschulen

Landesverband der Freien Musikinstitute Bayern

Tonkünstlerverband Bayern e.V.

Qualitätszertifikat Tonkünstlerverband Bayern e.V.